Anästhesieverfahren (Kieferchirurgie)

Home / Anästhesieverfahren (Kieferchirurgie)

Die richtige Narkose individuell auf Sie abgestimmt
Je nach Behandlung, Behandlungsdauer, Alter und Wunsch können kieferchirurgische Behandlungen in Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt werden. Wir erklären Ihnen gerne die Besonderheiten beider Methoden und bestimmen gemeinsam mit Ihnen das für Sie am besten geeignete Anästhesieverfahren.

Bei einer Sedierung, auch Dämmerschlaf genannt, erhalten Sie Medikamente, die das Schmerzempfinden deutlich reduzieren sowie Schlafmittel, die Sie in einen angenehmen Dämmerzustand versetzen. Dabei atmen Sie selbstständig und sind ansprechbar.
Für den Fall, dass Sie einem kieferchirurgischen Eingriff ängstlich entgegensehen, bieten wir Ihnen mit unserer Lachgas-Sedierung ein weiteres Anästhesieverfahren an, das Sie Ihre Sorgen und Ängste vergessen lässt. Die Lachgas-Sedierung ist für nahezu alle Patienten anwendbar, hat sich oft bewährt und ist sehr sicher.

Während der Intubationsnarkose (ITN) oder auch Vollnarkose sind Sie nicht bei Bewusstsein, die Beatmung erfolgt über einen Tubus. Weil sie einen großen Eingriff in die körpereigenen Regulationsmechanismen darstellt, überwacht unser Anästhesist Sie währen des gesamten Eingriffs genau. Nach der Narkose ist eine Erholungszeit mit kontinuierlicher Herz-, Kreislauf- und Atemkontrolle im Aufwachraum notwendig. Für große kieferchirurgische Eingriffe ist die ITN aber das Mittel der Wahl, um Ihnen eine möglichst schmerzarme Behandlung zu ermöglichen.

KOMFORTKONTAKT

KONTAKT

tel 0271 21818
fax 0271 25164
willkommen@rubensklinik.de

SPRECHZEITEN

Mo. 8:00-12:30 Uhr / 14:00-17:00 Uhr
Di. 8:00-12:30 Uhr / 14:00-17:00 Uhr
Mi. 8:00-13:00 Uhr
Do. 8:00-12:30 Uhr / 14:00-17:00 Uhr
Fr. 8:00-13:00 Uhr